Die Villa Burlakow

  • Geschossfläche
  • ca. 240 m²
  • Grundstücksfläche
  • ca. 56.000 m²
  • Erbaut
  • 1911-1914
  • Ursprüngliche Nutzung
  • Wohnhaus
  • Denkmalschutz
  • ja
Villa Burlakow Außenansicht

Die Villa Burlakow

Als Kleinod unter den Offiziers- und Kommandantenwohnhäusern besticht die repräsentative „Villa Burlakow". Sie wurde von 1911 bis 1914 mit einer Geschossfläche von ca. 240m² gebaut und diente bis 1994 als Wohnsitz des gleichnamigen Kommandeurs und Generaloberst der russischen Streitkräfte.

Die Villa liegt auf einem Parkgrundstück mit altem Baumbestand von ca. 56.000m².
Aktuell liegt kein Baurecht vor.